News


Usutu-Virus bei Vögeln in Bayern

17.08.2018
Bei vier Vögeln aus Bayern konnte das Friedrich-Löffler-Institut (FLI) das Usutu- Virus nachweisen, wie das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mitteilt. Der Nachweis erfolgte bei zwei Amseln, einem Kleiber und einem Bartkauz, die tot aufgefunden worden waren. Aktuell werden noch weitere Proben am FLI untersucht. Das Usutu-Virus wird von Stechmücken übertragen und wurde erstmals im Jahr 2011 in Deutschland nachgewiesen. Betroffen von der Erkrankung, die besonders während der Stechmückensaison von Mai bis September auftritt, sind besonders Amseln. Für Menschen ist das Ansteckungsrisiko sehr gering. Tot aufgefundene Vögel sollten aber grundsätzlich nicht angefasst werden.

LGL Bayern


Deutscher Tierärztetag - Zukunft der Tierärzte

17.08.2018
Am 13. und 14. September findet in Dresden der 28. Deutsche Tierärztetag statt. Dazu sind alle der mehr als 41.000 deutschen Tierärztinnen und Tierärzte zur Teilnahme eingeladen. Der Deutsche Tierärztetag findet alle drei Jahre statt. In verschiedenen Arbeitskreisen wird dann über fachliche und berufspolitische Themen diskutiert. In diesem Jahr stehen die drei Arbeitskreise Kleintierpraxis 2030, Nutztierpraxis 2030 und Amtstierarzt 2030 für die Diskussion bereit. Im Arbeitskreis zur Kleintierpraxis wird man sich besonders der notwendigen Neuorganisation von Praxen zuwenden. Diese entsteht einerseits durch höhere Ansprüche an Qualität und Bereitschaftsdienst. Andererseits steigt für die nachrückende Tierärztegeneration die Bedeutung von Freizeit und Familie. Im Arbeitskreis Nutztierpraxis wird darüber diskutiert, wie sich die Nutztiermedizin auf verschiedene Entwicklungen einstellen kann. Dazu gehören die gestiegenen Qualitätsansprüche an die Bestandsbetreuung sowie das gesteigerte Leistungsvermögen der Tiere. Auch ist der wachsende wirtschaftliche Druck auf die Tierhalter ein Problem. Im Bereich der Amtstierärzte stellen ein enormer Aufgabenzuwachs bei gleichzeitiger Personalknappheit und Misstrauen gegenüber Amtspersonen die Berufsgruppe vor existenzielle Probleme. "Es gilt, den Anspruch und die Realität in Einklang zu bringen und intensiv zu diskutieren, wie man alle Kolleginnen und Kollegen am besten auf die neuen Anforderungen der Zukunft vorbereitet. Denn der Wandel der Gesellschaft bedeutet auch einen tierärztlichen Wandel, der die veterinäre Landschaft verändern kann und wird", sagt Dr. Uwe Tiedemann, Präsident der Bundestierärztekammer (BTK).


FSME in der Schweiz auf Rekordniveau

17.08.2018
In der Schweiz wurden in den ersten sieben Monaten 2018 so viele FSME-Fälle beim Menschen registriert wie nie zuvor. Dies berichtet das Bundesamt für Gesundheit (BAG) der Schweiz in seinem aktuellen Bulletin. Es wurden insgesamt 262 Fälle registriert. Alleine im Juli wurden 70 Fälle nachgewiesen. Die FSME beim Menschen ist in der Schweiz seit 1988 meldepflichtig.

BAG Schweiz


Die wichtigsten Informationen zum Floh

17.08.2018
Der Bundesverband für Tiergesundheit e.V. (BfT) hat die wichtigsten Informationen zu Floh und Flohbefall bei Hund und Katze zusammengestellt. Dabei werden die Punkte in Form von Fragen und Antworten dargestellt. Zu den Informationen gehören solche über den Aktivitätszeitraum der Parasiten und die von ihnen übertragenen Krankheiten. Aber auch auf die Flohspeicheldermatitis wird eingegangen. Zudem wird auf das Risiko für den Flohbefall je nach den Lebensumständen von Hund und Katze hingewiesen. Abschließend wird auf Fehler aufmerksam gemacht, die bei der Behandlung und auch der Prophylaxe entstehen können. Hierzu gehören u.a. die fehlerhafte Anwendung der Präparate oder auch zu lange Zeitabstände zwischen den Behandlungen.

BfT e.V.


Der Blaue Hund als App für iOS und Android erhältlich

16.08.2018
Der "Der Blaue Hund" ist das Bisspräventionsprogramm der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft (DVG). Der Blaue Hund, eine Zeichentrickfigur in einer interaktiven Computergeschichte, soll Kindern und ihren Eltern den gefahrlosen Umgang mit dem eigenen Hund vermitteln. Insbesondere Klein- und Vorschulkinder sind im Fall eines Hundebisses besonders gefährdet, denn sie werden oft am Kopf und insgesamt schwerer verletzt als Schulkinder. Das Programm gibt es bereits seit einigen Monaten als App für iOS. Nun ist es auch für Android-Geräte verfügbar. Mit Hilfe des Programms können Kinder auf spielerische Weise das in solchen Situationen richtige Verhalten lernen. Der Blaue Hund wurde von einer Gruppe von Tierverhaltensforschern, Ethologen, Psychologen, Kinderärzten und Künstlern aus Belgien und Großbritannien unter dem Dach des gemeinnützen Blue Dog Trust mit Sitz in London entwickelt.

DVG

Weniger Fluorchinolone in QS-Betrieben eingesetzt 16.08.2018
Nachfrage nach Tiermedizinstudium weiter hoch 16.08.2018
Staupe bei Füchsen - auf Impfschutz bei Hunden achten 16.08.2018
Studie will Erfahrungen und Umgang mit dem Tod des Tieres beleuchten 16.08.2018
ASP-Schutzzaun zwischen Dänemark und Deutschland soll nächstes Frühjahr gebaut werden 16.08.2018
QS errechnet erstmals Tiergesundheitsindex 16.08.2018
Jäger in Sachsen-Anhalt erlegen deutlich mehr Wildschweine 15.08.2018
Viehhalter dürfen wegen der Dürre auch Zwischenfrüchte verfüttern 15.08.2018
Deutschland steigert Export von Rindern ins Ausland erneut 15.08.2018
Gene schützen Elefanten vor Krebs 15.08.2018
Milchpreis im Juni erstmals in diesem Jahr gestiegen 15.08.2018
Mecklenburg-Vorpommern rechnet mit Ernteschäden in Höhe von einer halben Milliarde Euro 15.08.2018
Niedersachsen will Verlängerung der betäubungslosen Ferkelkastration 15.08.2018
Brandenburg legt Entwurf von neuem Wolfsmanagementplan vor 14.08.2018
Myxomatose in Spanien zeigt schwere Verlaufsformen bei Hasen 14.08.2018
Zeckenfunde beunruhigen Forscher 14.08.2018
Backhaus enttäuscht über Entscheidung Klöckners 14.08.2018
Klöckner schiebt Entscheidung über Dürrehilfen in die nächste Woche 14.08.2018
Videoreihe zum stressfreien Katzenhandling in der Tierarztpraxis 13.08.2018
Tierärzte sehen die Immunokastration als einzigen tierschutzgerechten Weg 13.08.2018
Monsanto muss an Glyphosat-Geschädigten mehr als 250 Millionen Euro Schadenersatz zahlen 13.08.2018
Onlineplattform für nicht genormtes Bioobst und -gemüse 13.08.2018
230.000 Euro zur Erforschung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zu Tierversuchen 13.08.2018
Mit Salmonellen verunreinigte Eier in Handel gelangt 13.08.2018
BVVG bietet Stundungen der Pachtzahlungen wegen der Dürre an 13.08.2018

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt.
Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden
Sie in unserem News-Archiv.
zurück

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2018/2019 jetzt erhältlich

Der Veti-Kalender 2018/2019liegt jetzt druckfrisch vor und ist ab sofort im Vetion.de-Shop erhältlich! Ab Mitte August dann auch im Fachbuchhandel. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

Gesucht: TÄ/TA für Gemischtpraxis, zwischen Koblenz und Bonn gelegen
Datum: 17.08.2018 >>>>

Junges Team in Potsdam sucht Tiermedizinische Fachangestellte!
Datum: 17.08.2018 >>>>

Termine

DVG-Vet-Congress 2018 
vom 04.10.2018 bis 07.10.2018 >>>>

Pferdesymposium 2018 - Orthopädie
vom 22.09.2018 bis 23.09.2018 >>>>

Empfehlungen wegen der Hitze

Was meinen Sie dazu? Blitzumfragen zu aktuellen Themen aus Tiermedizin und Tiergesundheit

Zur Umfrage >>>>