News


Rukwied sieht Landwirtschaft auf gutem Weg

06.12.2017
Joachim Rukiwed, Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), sieht die Landwirtschaft in Deutschland nach den vorangegangenen Krisenjahren wieder auf einem gutem Weg. Dies stellte Rukwied anlässlich der Vorstellung des Situationsberichtes 2017/18 dar. Aktuell werde wieder investiert. Im Fokus der Investitionen stehen dabei die Digitalisierung, der Umweltschutz sowie bessere Haltungsbedingungen der Tiere. Die Digitalisierung kann dabei nicht nur auf dem Acker helfen. Auch in der Tierhaltung kann sie die Tiergesundheit bei gleichzeitiger Reduzierung des Arzneimitteleinsatzes verbessern. Dadurch können nicht zuletzt die Transparenz und die Rückverfolgbarkeit deutlich verbessert werden. Ruckwied sieht die heimische Landwirtschaft auch bei der Weiterentwicklung der Tierhaltung auf einem guten Weg. Dabei dokumentiere die vor zwei Jahren gestartete "Initiative Tierwohl", dass viele Schweine- und Geflügelhalter bereit sind, in bessere Haltungsbedingungen zu investieren. Für die zweite Periode der Initiative hätten sich 70 Prozent mehr Schweinehalter registriert, so dass fast 4.200 Schweinehalter mit rund 26 Millionen Schweinen teilnehmen. Erfreulicherweise hat sich im Wirtschaftsjahr 2016/17 auch die Einkommenssituation der Landwirte wieder verbessert. Die Unternehmensergebnisse sind im Schnitt um ein Drittel auf 56.800 Euro je Betrieb angestiegen. Dies entspricht einem Einkommen von 38.900 Euro je Arbeitskraft. Besonders stark fiel der Anstieg bei den Milchviehhaltern aus, die ihr Einkommen um zwei Fünftel auf 36.500 Euro je Arbeitskraft steigern konnten. Die Rindermast- und Mutterkuhbetriebe konnten die Einkommen je Familienarbeitskraft um 20 Prozent auf 25.900 Euro steigern. Die höchsten Einkommen erzielten jedoch die Veredelungsbetriebe mit 60.800 Euro. Die Ökobetriebe erzielten ein Ergebnis von 51.100 Euro je Familienarbeitskraft. Der DBV gibt aber zu bedenken, dass Biobetriebe durchschnittlich 23.200 Euro höhere Zahlungen aus öffentlichen Mitteln erhalten.
DBV
Zahl der Schweinebetriebe in Bayern spürbar gesunken 18.12.2017
DBV setzt sich im Rahmen des Verbots der Anbindehaltung für kleine Milchbetriebe ein 18.12.2017
Abstimmung über Ausweitung des Verbots von Neonicotinoiden aufs nächste Jahr vertagt 18.12.2017
Fachliche Informationen zur Druse 18.12.2017
Fleischwirtschaft legt Muster-Krisenhandbuch zur Afrikanischen Schweinepest vor 18.12.2017
H5N6 in den Niederlanden auch bei Schwan nachgewiesen 18.12.2017
Welche tierische Weihnachtskugel ist die schönste? Jetzt abstimmen und gewinnen! 15.12.2017
Brandenburg besitzt nun einen Tierschutzplan 15.12.2017
Weidetiere vor Wind und Nässe schützen - Tierhalter sind in der Pflicht 15.12.2017
Internationale Grüne Woche und Hippologica zeitgleich im Januar in den Berliner Messehallen 15.12.2017
Arbeitsgruppe zur Afrikanischen Schweinepest in Niedersachsen 15.12.2017
Hendricks will Glyphosat-Einsatz so weit wie möglich begrenzen 15.12.2017
Neue Methode bei immunonkologischen Therapien entwickelt 15.12.2017
EU-Zoonosenbericht - Salmonellenfälle nicht mehr rückläufig 14.12.2017
Geflügelpest in den Niederlanden - Tierhalter müssen Einschleppungsrisiken minimieren 14.12.2017
Interessenverband Klauengesundheit gegründet 14.12.2017
Wiener Tierärztin erhält Forschungspreis der Internationalen Gesellschaft für Nutztierhaltung 14.12.2017
Stammzelltherapie beim Pferd könnte deutlich einfacher werden 14.12.2017
Schweiz fördert Alternativmethoden zu Tierversuchen 13.12.2017
Grüne fordern Freilandverbot für Neonikotinoide 13.12.2017
EU will aus Glyphosat-Entscheidung lernen und die Transparenz erhöhen 13.12.2017
BTV-4 und BTV-16 zurück in der Türkei 13.12.2017
FDP fordert Intensivierung der Jagd auf Wildschweine aus Angst vor ASP 12.12.2017
Landes- und Satzungsrecht entscheidet maßgeblich über Befreiungsrecht von Tierärzten 12.12.2017
Bewerben von Fleisch in Sonderaktionen zieht Kunden stark an 12.12.2017
Zahl der Schweineschlachtungen fällt hinter Vorjahr zurück 12.12.2017
Checkliste für tierärztliche Arbeit in Wohltätigkeitsorganisationen 12.12.2017
Entschlüsselung des Erbgutes des Tasmanischen Tigers liefert wichtige Hinweise zur Abstammung 12.12.2017
Wolf aus Niedersachsen reißt Schafe in Baden-Württemberg 12.12.2017
Ministeriumsübergreifende Zusammenarbeit zum Wolf in Niedersachsen 11.12.2017

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt.
Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden
Sie in unserem News-Archiv.
zurück

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.

Veti-Kalender 2017/18

Der Veti-Kalender 2017/18 ist ab sofort im Vetion.de-Shop erhältlich >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeigen:

Experte Qualitätssicherung Veterinärimpfstoffe (m/w)TG1770412
Datum: 18.12.2017 >>>>

Tierärztin/Tierarzt in Berlin gesucht
Datum: 18.12.2017 >>>>

Termine

19. PET-VET
vom 09.12.2017 bis 10.12.2017 >>>>

9. Leipziger Tierärztekongress
vom 18.01.2018 bis 20.01.2018 >>>>

Glyphosat-Entscheidung

Was meinen Sie dazu? Blitzumfragen zu aktuellen Themen aus Tiermedizin und Tiergesundheit

Zur Umfrage >>>>