News


Wölfe in Sachsen-Anhalt reißen immer mehr Kälber

06.12.2017
Bislang fürchteten sich vor allem Schafhalter vor Wolfsangriffen. In Sachsen-Anhalt müssen aber auch die Halter von Kälbern um die Sicherheit ihrer Tiere bangen, denn dort greifen Wölfe immer öfter auch Kälber auf der Weide an. Dies gilt vor allem für das Jerichower Land. Das geht aus dem am Dienstag vorgestellten Wolfsmonitoring des Magdeburger Umweltministeriums hervor. Demnach sind die Vorfälle mit Wölfen von 44 im Vorjahr auf nun 70 angewachsen. Dabei seien konkret 43 Kälber betroffen gewesen, zudem 122 Schafe, berichtet der MDR. Eine Erklärung für die Zunahme könnte sein, dass Kälber im Gegensatz zu vielen Schafen nicht gut geschützt sind. Aus dem Wolfsmonitoring geht außerdem hervor, dass die Wolfspopulation in Sachsen-Anhalt langsamer wachse als gedacht. Es wird aktuell von einem Bestand von 11 Rudeln mit insgesamt 70 nachgewiesenen Tieren im Land ausgegangen. Zwei weitere Rudel an den Grenzen zu Brandenburg und Niedersachsen werden laut Ministerium nicht Sachsen-Anhalt zugerechnet. Für ganz Deutschland wird die Zahl der Rudel mit 60 angegeben, die Zahl der Tiere wird auf 150 bis 160 geschätzt. Demnach sind binnen eines Jahres 13 Rudel hinzugekommen.
MDR
Zahl der Schweinebetriebe in Bayern spürbar gesunken 18.12.2017
DBV setzt sich im Rahmen des Verbots der Anbindehaltung für kleine Milchbetriebe ein 18.12.2017
Abstimmung über Ausweitung des Verbots von Neonicotinoiden aufs nächste Jahr vertagt 18.12.2017
Fachliche Informationen zur Druse 18.12.2017
Fleischwirtschaft legt Muster-Krisenhandbuch zur Afrikanischen Schweinepest vor 18.12.2017
H5N6 in den Niederlanden auch bei Schwan nachgewiesen 18.12.2017
Welche tierische Weihnachtskugel ist die schönste? Jetzt abstimmen und gewinnen! 15.12.2017
Brandenburg besitzt nun einen Tierschutzplan 15.12.2017
Weidetiere vor Wind und Nässe schützen - Tierhalter sind in der Pflicht 15.12.2017
Internationale Grüne Woche und Hippologica zeitgleich im Januar in den Berliner Messehallen 15.12.2017
Arbeitsgruppe zur Afrikanischen Schweinepest in Niedersachsen 15.12.2017
Hendricks will Glyphosat-Einsatz so weit wie möglich begrenzen 15.12.2017
Neue Methode bei immunonkologischen Therapien entwickelt 15.12.2017
EU-Zoonosenbericht - Salmonellenfälle nicht mehr rückläufig 14.12.2017
Geflügelpest in den Niederlanden - Tierhalter müssen Einschleppungsrisiken minimieren 14.12.2017
Interessenverband Klauengesundheit gegründet 14.12.2017
Wiener Tierärztin erhält Forschungspreis der Internationalen Gesellschaft für Nutztierhaltung 14.12.2017
Stammzelltherapie beim Pferd könnte deutlich einfacher werden 14.12.2017
Schweiz fördert Alternativmethoden zu Tierversuchen 13.12.2017
Grüne fordern Freilandverbot für Neonikotinoide 13.12.2017
EU will aus Glyphosat-Entscheidung lernen und die Transparenz erhöhen 13.12.2017
BTV-4 und BTV-16 zurück in der Türkei 13.12.2017
FDP fordert Intensivierung der Jagd auf Wildschweine aus Angst vor ASP 12.12.2017
Landes- und Satzungsrecht entscheidet maßgeblich über Befreiungsrecht von Tierärzten 12.12.2017
Bewerben von Fleisch in Sonderaktionen zieht Kunden stark an 12.12.2017
Zahl der Schweineschlachtungen fällt hinter Vorjahr zurück 12.12.2017
Checkliste für tierärztliche Arbeit in Wohltätigkeitsorganisationen 12.12.2017
Entschlüsselung des Erbgutes des Tasmanischen Tigers liefert wichtige Hinweise zur Abstammung 12.12.2017
Wolf aus Niedersachsen reißt Schafe in Baden-Württemberg 12.12.2017
Ministeriumsübergreifende Zusammenarbeit zum Wolf in Niedersachsen 11.12.2017

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt.
Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden
Sie in unserem News-Archiv.
zurück

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.

Veti-Kalender 2017/18

Der Veti-Kalender 2017/18 ist ab sofort im Vetion.de-Shop erhältlich >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeigen:

Experte Qualitätssicherung Veterinärimpfstoffe (m/w)TG1770412
Datum: 18.12.2017 >>>>

Tierärztin/Tierarzt in Berlin gesucht
Datum: 18.12.2017 >>>>

Termine

19. PET-VET
vom 09.12.2017 bis 10.12.2017 >>>>

9. Leipziger Tierärztekongress
vom 18.01.2018 bis 20.01.2018 >>>>

Glyphosat-Entscheidung

Was meinen Sie dazu? Blitzumfragen zu aktuellen Themen aus Tiermedizin und Tiergesundheit

Zur Umfrage >>>>