News


Verringerung der bakteriellen Resistenzen - vieles wurde bereits erreicht

07.11.2018
Pathogene Mikroorganismen gehören zu den häufigsten Ursachen für lebensmittelbedingte Erkrankungen. Jedes Jahr verursachen sie mehr als 100.000 Erkrankungen in Deutschland – manche davon mit einem tödlichen Ausgang. Vor diesem Hintergrund beschäftigen sich im November 2018 zwei Symposien des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) mit mikrobiellen Risiken in Lebensmitteln: „Lebensmittel-assoziierte Viren“ am 7. November und „Antibiotikaresistenz in der Lebensmittelkette“ am 8./9. November. „Mikrobielle Risiken sind im öffentlichen Bewusstsein angekommen“, sagt BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. „Unsere aktuelle repräsentative Bevölkerungsumfrage, der BfR-Verbrauchermonitor, zeigt, dass 97 % der Befragten von Salmonellen in Lebensmitteln, bzw. 89 % von Antibiotikaresistenzen gehört haben; die Mehrheit der Befragten gibt an, dass sie diese Themen beunruhigen. Dabei ist jeder in der Lage, durch entsprechende Küchenhygiene das persönliche gesundheitliche Risiko zu minimieren.“ Der Antibiotikaeinsatz im Stall ist in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen. Gleichzeitig sinken die Resistenzraten in vielen Bereichen der Tierhaltung, allerdings in unterschiedlichem Maße und nicht in allen Bereichen. Seit 2011 werden in Deutschland die Mengen antimikrobieller Tierarzneimittel erfasst, die an Tierärzte abgegeben werden. Seither gehen diese Mengen kontinuierlich von 1706 Tonnen (t) im Jahr 2011 um 57 % auf etwa 733 t im Jahr 2017 zurück, bei gleichzeitig weiter steigender Produktionsmenge von Fleisch. Auch die Therapiehäufigkeit mit Antibiotika nimmt bei Nutztieren in Deutschland ab, wie das Forschungsprojekt VetCAb (Veterinary Consumption of Antibiotics) des BfR zeigt. Im gleichen Zeitraum gingen die Antibiotikaresistenzen bei einigen Bakterien in der Lebensmittelkette zurück. Eine Studie für den Zeitraum von 2009 bis 2016 zeigt, dass bei natürlich vorkommenden E. coli in Masthühnern und Puten der Anteil resistenter Keime gegen die Mehrzahl der in der Studie getesteten Antibiotika signifikant gesunken ist. Insbesondere Wirkstoffklassen, die in großen Mengen bzw. häufig bei Nutztieren eingesetzt werden, zeigen sowohl bei den Verbrauchsmengen als auch bei den Resistenzraten von E. coli einen rückläufigen Trend. Allerdings zeigt die Studie auch, dass in beiden Mastgeflügelketten weiterhin hohe Resistenzraten bestehen, so dass sie als Quelle für resistente Keime und deren Resistenzgene beim Menschen weiter von erheblicher Bedeutung sein können. Keine Entwarnung besteht für die Antibiotikagruppe der Fluorchinolone. Gegen diese sind die Resistenzen bei einigen Bakterienarten in den letzten Jahren gestiegen. Für sie gab es auch keine deutlich rückläufige Tendenz in der Therapiehäufigkeit. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler empfehlen daher, diesen Trend zukünftig genau zu beobachten.
BfR
Zebrastreifen schützen vor Pferdebremsen 18.01.2019
Hitzewelle in Australien für zu millionenfachem Fischsterben und attakierenden Fledermäusen 18.01.2019
Salmonellose bei Pferden in US-Quarantäne 18.01.2019
Mögliche Folgen des Brexits im Fokus der Amtschefkonferenz 18.01.2019
Wildtierseuchen-Vorsorge-Gesellschaft unterstützt Behörden bei Seuchenbekämpfung 18.01.2019
Frei verfügbare Unterrichtsmaterialien für Tiermedizin und Landwirtschaft über das Umweltbundesamt
 17.01.2019
Aktionsbündnis Forum Natur für Wolfsjagd nach skandinavischem Vorbild 17.01.2019
Blauzungenkrankheit auch im Saarland 17.01.2019
Landwirtschaft für hohe Feinstaubbelastung verantwortlich 17.01.2019
Tierwohl: Hessens Agrarstaatssekretärin Tappeser kritisiert Bundesregierung 17.01.2019
LMU weiht Zentrum für Tiermobilität ein 17.01.2019
Tönnies wirbt für neues Fütterungskonzept für mehr Umweltschutz 16.01.2019
Tagung zu Antibiotikaresistenzen - Schnittstellen Mensch-Tier-Umwelt 16.01.2019
Frankreich plant die Ausrottung von Wildschweinen im französisch-belgischen Grenzgebiet 16.01.2019
Anteil der Biodiversitätsförderflächen sowie ihre Qualität für landwirtschaftliche Artenvielfalt maßgeblich 16.01.2019
Jeder 8. eingewiesene Klinikpatient trägt ESBL-Keime 16.01.2019
Antikörper gegen Aujeszky bei Wildschweinen im niedersächsischen Heidekreis gefunden 16.01.2019
Afrikanische Schweinepest erreicht Mongolei 16.01.2019
Landwirtschaftskammer NRW klärt Tierhalter über Ansprüche bei Wolfsrissen auf 15.01.2019
Digitalisierung im Schweinestall mit Hilfe der neuen DigiPig-App 15.01.2019
Blauzungenkrankheit mittlerweile in 14 baden-württembergischen Betrieben 15.01.2019
Niedersachsen will Situation an Schlachthöfen verbessern 15.01.2019
Deutscher Imkerbund wirbt auf Grüner Woche für mehr Bienenfreundlichkeit 14.01.2019
TV-Tipp: Alpendämmerung - Europa ohne Gletscher 14.01.2019
Österreich: Schneechaos stresst auch Wildtiere in Österreich 14.01.2019
bpt setzt Tierarztmangel auf dem Land als Fokusthema auf der Grünen Woche 14.01.2019
Neue Haltungsform-Kennzeichnung für Fleisch im Lebensmitteleinzelhandel ab April 2019 14.01.2019
Blauzungenkrankheit in Rheinland-Pfalz nachgewiesen 14.01.2019
Krankmachende Bakterien in Mehrzahl aller Masthähnchen im Handel gefunden 11.01.2019
PhD Absolventin von der Vetmeduni Vienna mit Excellence Award 2018 ausgezeichnet 11.01.2019

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt.
Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden
Sie in unserem News-Archiv.
zurück

Vetion.de - Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2018/2019 und TFA-Praxisplaner 2019 jetzt erhältlich

Der Veti-Kalender 2018/2019 sowie der TFA-Praxisplaner 2019 können jetzt über den Vetion.de-Shop bezogen werden. Ebenso unsere warme Buiatrik-Mütze für kalte Wintertage! >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

Tierarzt oder Tierärztin gesucht.
Datum: 18.01.2019 >>>>

Moderne Kleintierpraxis mit 9 Tierärzten sucht Verstärkung
Datum: 18.01.2019 >>>>

Termine

Niedersächsischer Tierärztetag 2019!
vom 24.01.2019 bis 26.01.2019 >>>>

9. Kremesberger Tagung Bestandsbetreuung
am 25.01.2019 >>>>

Afrikanische Schweinepest

Was meinen Sie dazu? Aktuell wollen wir von Ihnen erfahren, ob Sie glauben, dass die Afrikanische Schweinepest in diesem Jahr Deutschland erreicht oder nicht.

Zur Umfrage >>>>