News

11.04.2019: Wildtierverbote für Zirkusse nach Gerichtsurteil aufgehoben

Zirkusse dürfen in ihren Shows wieder Wlldtiere auftreten lassen, denn der Verband Deutscher Circusunternehmen (VdCU) hat erfolgreich gegen Wildtierverbote für Zirkusse geklagt. Dies hat Ralf Huppertz, Sprecher und zweiter Vorsitzender des VdCU, gegenüber dem MDR-Magazin "Umschau" verkündet. Das Urteil gilt auch für Regionen, die ein Verbot von Wildtieren im Zirkus ausgesprochen hatten. Das galt für sieben Städte in Mitteldeutschland, so die Tierschutzorganisation PETA. In der Zwischenzeit lassen jedoch
Chemnitz, Altenburg und Leipzig ein Auftreten der Wildtiere im Zirkus wieder zu. Nur noch in Erfurt, Annaberg-Buchholz und Arnstadt ist den Informationen des MDR-Magazins zufolge das Wildtierverbot aktiv. PETA sagte der „Umschau“, dass es nicht leicht sei, den Status der kommunalen Wildtierverbote zu überprüfen. Huppertz sieht seine Branche in der Pflicht: „Die Tierschutzorganisation PETA hat sehr viel Wind gegen Zirkusse gemacht. Die Zirkusbetreiber haben ihre eigene Aufklärungsarbeit vernachlässigt.“ 

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Mehrwertsteuer für Fleisch

Wie stehen Sie zu der Idee, die Mehrwertsteuer für Fleisch auf 19% zu erhöhen?

Ich bin dafür! Es ist nicht einzusehen, warum für Fleisch 7% und für Apfelsaft 19% gezahlt werden muss.
Ich unterstütze das Vorhaben und bin zusätzlich für weitere zielgerichtete Preiserhöhungen!
Ich bin zwar für eine Preiserhöhung bei Fleisch, halte die Mehrwertsteuer aber für ungeeignet.
Ich lehne eine Erhöhung des Fleischpreises grundsätzlich ab. Der Preis ist ausreichend.