News

11.04.2019: Mehr Fördergelder für zukünftige Bio-Bauern in Mecklenburg-Vorpommern - Frist für Neuanträge endet am 15. Mai

Das Land Mecklenburg-Vorpommern stellt für den ökologischen Landbau in der aktuellen Förderperiode 30 Millionen Euro zur Verfügung. Mit den Geldern soll eine ökologische Wirtschaftsweise gefördert werden. Für die Umstellung auf den Ökolandbau können bisher konventionell arbeitende Landwirte noch bis zum 15. Mai 2019 Neuanträge stellen. Erweiterungs- und Ersetzungsanträge sind bis zum 31. Oktober 2019 einzureichen. Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus erklärt: „Damit setzen wir ein klares Signal!
Der Ökolandbau ist wichtig für unser Land, die Umwelt und den Verbraucher. Jeder fünfte Betrieb in unserem Land wirtschaftet schon ökologisch. Eine gute Entwicklung, die fortgesetzt werden sollte.“ Im vergangenen Jahr haben die Verbraucher 5,5 Prozent mehr Geld für Biolebensmittel ausgegeben. Bis zum Ende des Jahres 2018 waren in Mecklenburg-Vorpommern 1.204 Betriebe der Land- und Ernährungswirtschaft entsprechend der EU-Ökoverordnung zertifiziert, davon 939 landwirtschaftliche Unternehmen.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Mehrwertsteuer für Fleisch

Wie stehen Sie zu der Idee, die Mehrwertsteuer für Fleisch auf 19% zu erhöhen?

Ich bin dafür! Es ist nicht einzusehen, warum für Fleisch 7% und für Apfelsaft 19% gezahlt werden muss.
Ich unterstütze das Vorhaben und bin zusätzlich für weitere zielgerichtete Preiserhöhungen!
Ich bin zwar für eine Preiserhöhung bei Fleisch, halte die Mehrwertsteuer aber für ungeeignet.
Ich lehne eine Erhöhung des Fleischpreises grundsätzlich ab. Der Preis ist ausreichend.