News

01.11.2019: Experten sprechen sich gegen vegane Ernährung von Tieren aus

Am 1. November ist Weltvegantag. Dies nimmt die Augsburger Allgemeine zum Anlass, zwei Experten für Tierernährung zur veganen Ernährung von Hund und Katze zu fragen. Professor Dr. Jürgen Zentek vom Institut für Tierernährung der Freien Universität Berlin warnt, dass eine vegane Ernährung bei Hund und vor allem bei der Katze früher oder später zu einem Nährstoffmangel führen kann. Zudem hält er sie auch nicht für artgerecht, da die Tiere sich freiwillig nicht vegan ernähren würden. Für Professor Dr. Wilhelm Windisch vom Lehrstuhl für Tiernährung an der
TU München sind fleischliche Eiweiße für die Ernährung von Katzen essentiell. Ohne die Aufnahme von tierischem Eiweiß würden die Tiere über kurz oder lang sterben und rät entschieden davon ab, Katzen vegan zu ernähren. „Das ist über kurz oder lang Tierquälerei und in diesem Sinne müssen wir die Bedürfnisse der Tiere respektieren. Sie sind obligate carnivore, also Fleischfresser", sagt Windisch. Hunde könnten in seinen Augen zwar möglicherweise vegan ernährt werden, hält dies langfristig jedoch ebensowenig wie sein Kollege Zentek für ratsam.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Online-Fortbildungen

Welche Arten der Online-Fortbildungen nutzen Sie? Wann machen Sie dies bevorzugt und welche Endgeräte nutzen Sie dafür?

Webinare
eLearning-Kurse
Animierte Präsentationen
Satelliten-Symposien
Unter der Woche tagsüber
Unter der Woche abends
Samstags
Sonntags
Feiertags
Standrechner/Laptop
Tablet
Smartphone