News

12.11.2019: Gutachten belegt Straftaten in Oldenburger Schlachthof

Ein Gutachten des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit hat ergeben, dass es in einem Schlachthof in Oldenburg Verstöße gegen das Tierschutzgesetz gegeben haben soll, wie die Welt berichtet. Der Schlachthof, der nach der Veröffentlichung von Videoaufnahmen im Herbst 2018, in denen Tiere mit Stromstößen malträtiert oder ohne Betäubung getötet wurden, geschlossen wurde, soll in elf Fällen gegen das Tierschutzgesetz verstoßen haben. „Laut Gutachten soll es zu
Straftaten gekommen sein, nicht nur zu Ordnungswidrigkeiten, etwa durch den unsachgemäßen Einsatz von elektrischen Treibgeräten“, sagte Thorsten Stein, Sprecher der Anklagebehörde. Den Tieren sollen demnach etwa bei der Schlachtung länger anhaltende erhebliche Schmerzen oder Leiden zugefügt worden sein, wie Stein weiter erläuterte. Im Frühjahr 2019 wurde der Schlachthof wieder eröffnet. Wie die ermittelnde Staatsanwaltschaft weiter vorgeht, soll bis Anfang nächsten Jahres geklärt werden.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Online-Fortbildungen

Welche Arten der Online-Fortbildungen nutzen Sie? Wann machen Sie dies bevorzugt und welche Endgeräte nutzen Sie dafür?

Webinare
eLearning-Kurse
Animierte Präsentationen
Satelliten-Symposien
Unter der Woche tagsüber
Unter der Woche abends
Samstags
Sonntags
Feiertags
Standrechner/Laptop
Tablet
Smartphone