News

20.11.2019: Mehrere Fälle der ASP in Polen nahe der deutschen Grenze

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) rückt in Polen weiter westwärts und es wurden verschiedene Fälle in der Nähe zur deutschen Grenze nachgewiesen. Mittlerweile wurde in einer Entfernung von nur noch rund 80 Kilometern zur deutschen Grenze 20 Wildschweine identifiziert, die an dem Virus gestorben sind, wie Spiegel Online unter Berufung auf die polnischen Behörden berichtet. Unterdessen schickt die EU-Kommission Experten nach Polen, um sich einen Überblick über die Situation zu verschaffen. Auch
ein Mitarbeiter des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) reist aus diesem Grund in die betroffene Region. Der erste Fall bei einem Wildschwein nahe der deutschen Grenze wurde Ende vergangener Woche veröffentlicht. Betroffen ist die Woiwodschaft Lebus. Um eine weitere Ausbreitung der Seuche zu verhindern, soll das betroffene Gebiet eingezäunt werden. Damit soll verhindert werden, dass Wildschweine den Erreger aus dem Gebiet verbringen.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Online-Fortbildungen

Welche Arten der Online-Fortbildungen nutzen Sie? Wann machen Sie dies bevorzugt und welche Endgeräte nutzen Sie dafür?

Webinare
eLearning-Kurse
Animierte Präsentationen
Satelliten-Symposien
Unter der Woche tagsüber
Unter der Woche abends
Samstags
Sonntags
Feiertags
Standrechner/Laptop
Tablet
Smartphone