"Die Vorfreude steigt!" BLOG zum 9. Leipziger Tierärztekongress


Zur Eröffnungspressekonferenz am 17.1. wurden die Programmschwerpunkte des Leipziger Tierärztekongress (18.-20.1.18) vorgestellt

Morgen geht es los: Die berufspolitische Diskussionsrunde wird heiß!

Thema „Anfangsassistenten“ und schon kommt Bewegung in die Eröffnungspressekonferenz. Wie jeher sind Diskussionen über aktuelle berufspolitische Sorgenkinder der Tierärzteschaft ein wichtiger Bestandteil des Leipziger Tierärztekongresses, der von morgen, 18.1., an bis Samstag, 20.1., weit über 5000 Veterinärmediziner aus Deutschland und der Welt auf die Leipziger Messe locken wird.

Die ersten Wellen der morgigen berufspolitischen Podiumsdiskussion zu den „Nachwuchssorgen der Tiermedizin“ wurden schon heute geschlagen: Es gebe eine „hohe Leistungsbereitschaft“ unter den angehenden Tierärzten, sagen die Hochschulprofessoren - in der Praxis scheitert die Unterschrift des Arbeitsvertrages jedoch an den Gehaltsvorstellungen, sagt Jan Wolter, Vizepräsident der Tierärztekammer Berlin, und sieht das Problem nicht nur bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Hier liege einiges im Argen, meint auch Großtierpraktikerin Ines Leidel und möchte ihr Pamphlet für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Nutztierpraxis am liebsten gar nicht beenden.

Lest hier außerdem, was Kongresspräsident Prof. Gotthold Gäbel und Martin Buhl-Wagner von der Leipziger Messe über ein weiteres Wachstum des Kongresses in 2020 denken.

Weiteres Sorgenkind: Immer weniger Tierärzte möchten sich selbstständig machen – dabei ist der Tierarzt das Paradebeispiel für den Freien Beruf. Der Dessauer Zukunftskreis wird in seinem interaktiven Seminar am Freitag (13-16 Uhr, CCL, Etage 2, Raum 11) eine Alternative zwischen Sicherheit in Anstellung und Freiheit in Selbstständigkeit aufzeigen: Lernt, was es bei einer Teilhaberschaft zu beachten gibt. Einen kleinen Vorgeschmack bietet diese Broschüre. Studenten und Praktiker willkommen!

Ein besorgniserregender Trend unter Studenten und Anfängern ist auch das mangelnde Interesse an der Nutztierpraxis. Um dem entgegenzuwirken, gibt es in diesem Jahr wieder die Aktion „Schnupperpraktikum“. Eine Woche Kost, Logis, Praktikantengeld und ganz viel hands-on-Aktivitäten in einer ausgewählten Großtierpraxis. Die einfachste Möglichkeit zur Bewerbung bietet sich direkt auf dem Leipziger Tierärztekongress: Schnappt euch eine der ausliegenden Postkarten und macht ein Selfie vor einem Stand der teilnehmenden Industriepartner.

Zwei Neuerungen bereichern den Kongressbesuch 2018 zusätzlich: Um den Überblick über mehr als 470 spannende Fortbildungsveranstaltungen in drei Tagen zu behalten, gibt es in diesem Jahr erstmals die Kongress-App. Außerdem wird es am Freitag einen zweistündigen Block zur „Geschichte der Veterinärmedizin“ geben.

Wir sehen uns morgen in Leipzig!


 

P.S.: Für alle, die leider nicht dabei sein können, wird Vetion.de live von der Messe twittern. Folgt uns dazu einfach unter dem Hashtag #9LTK. Natürlich gibt es nächste Woche auf Vetion.de und auf unserer Facebook-Seite auch eine ausführliche Nachberichterstattung.




Nur noch eine Woche: Ungebrochener Ansturm auf hochbrisante Themen >>>


Gedanken zum Jahreswechsel: Online fortbilden in Vorbereitung auf LTK-Seminare >>>


Nur noch einen Monat! >>>

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2018/2019 und TFA-Praxisplaner 2019 jetzt erhältlich

Der Veti-Kalender 2018/2019 sowie der TFA-Praxisplaner 2019 können jetzt über den Vetion.de-Shop bezogen werden. Ebenso unsere warme Buiatrik-Mütze für kalte Wintertage! >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

Tierarzt/-ärztin in Kaiserslautern gesucht!
Datum: 10.12.2018 >>>>

Entwicklermaschine Optimax für analoges Röntgen günstig abzugeben
Datum: 10.12.2018 >>>>

Termine

BTG-Sitzung „Das Ambystoma Mexicanum Bioregeneration Center (AMBC) – amphibische Regenerationsforschung und nachhaltiger Umgang mit biomedizinischen Ressourcen“
am 12.12.2018 >>>>

9. Kremesberger Tagung
am 25.01.2019 >>>>

Deutscher Tierärztetag 2018

Was meinen Sie dazu? Aktuell wollen wir Ihre Position zu den Forderungen der Delegierten des Tierärztetages erfahren!

Zur Umfrage >>>>