Oekologischer Landbau


Rapsfeld

Ökologischer Landbau - Katastrophe oder Chance

"Lassen sie uns die BSE-Krise als Chance zum Neuanfang begreifen,"

sagte Verbraucherschutzministerin Renate Künast am 18. Januar 2001 zur Eröffnung der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Die Ministerin betonte, in Deutschland gebe es einen sich dynamisch entwickelnden Markt für Ökoprodukte, der nach ihrer Einschätzung in zehn Jahren einen Anteil von bis zu zwanzig Prozent erobern könne. Fakt ist, dass bisher der Anteil der ökologisch wirtschaftenden landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland einen zwischen 0,8 % (Niedersachsen) und 9,0 % (Mecklenburg-Vorpommern!) liegt. Fakt ist allerdings auch, daß sich die Anzahl der Öko-Höfe seit 1995 verdoppelt hat. Sind also demnächst konventionelle Medikamente für uns Tierärzte tabu und empfiehlt es sich für den Großtierpraktiker der Homöopathie mehr Aufmerksamkeit zu schenken? Wir haben für Sie nachgehakt!
Erstellt von Dr. Josef Bergmann für Vetion.de. Die Daten wurden sorgfältig recherchiert und aufbereitet. Für ihre Vollständigkeit und Richtigkeit wird jedoch keine Haftung übernommen.


Essentielles in der Tierhaltung: Milchvieh >>>


Essentielles in der Tierhaltung: Wiederkäuer Mast und Aufzucht >>>


Essentielles in der Tierhaltung: Schweine >>>


Essentielles in der Tierhaltung: Erlaubte Reinigungs- und Desinfektionsmittel >>>


Ökologie und Arzneimittelanwendung: Die Basics >>>

Vetion.de - Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2019/2020 bald erhältlich

Der Veti-Kalender ist der Taschenkalender für Studierende und junge TierärztInnen. Er ist ab Mitte August im Vetion.de-Shop zum Preis von EUR 8,99 zzgl. Versandkosten erhältlich. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

Rundum das Rindvieh ... und vieles mehr!
Datum: 17.08.2019 >>>>

Kleintierklinik in Mittelfranken sucht Tierarzt (m/w/d) ohne oder mit Erfahrung (TZ/VZ)
Datum: 17.08.2019 >>>>

Termine

Geriatrie
am 21.08.2019 >>>

Webinar: Korrekte Lagerung von Kleintieren beim Röntgen unter Berücksichtigung des Strahlenschutzes Teil 1
am 29.08.2019 >>>

Mehrwertsteuer für Fleisch

Wie stehen Sie zu der Idee, die Mehrwertsteuer für Fleisch auf 19% zu erhöhen?

Ich bin dafür! Es ist nicht einzusehen, warum für Fleisch 7% und für Apfelsaft 19% gezahlt werden muss.

Ich unterstütze das Vorhaben und bin zusätzlich für weitere zielgerichtete Preiserhöhungen!

Ich bin zwar für eine Preiserhöhung bei Fleisch, halte die Mehrwertsteuer aber für ungeeignet.

Ich lehne eine Erhöhung des Fleischpreises grundsätzlich ab. Der Preis ist ausreichend.