EU-Heimtierausweis


EU-Heimtierpass

Dieses Fokusthema erläutert die Vorschriften für den privaten, grenzüberschreitenden Reiseverkehr mit Hunden, Katzen und Frettchen, die nicht den Besitzer wechseln sollen (kein Handel). Dabei handelt es sich im Wesentlichen um die Verordnung (EU) Nr. 576/2013 sowie die Durchführungsverordnung (EU) Nr. 577/2013, die seit dem 29. Dezember 2014 in Kraft sind.

Da zu dieser Thematik zahlreiche zum Teil unterschiedlich reduzierte bzw. ausgelegte oder nicht mehr aktuelle Informationen im Internet existieren, haben wir dieses Fokusthema komplett neu für Sie überarbeitet. Dabei haben wir uns, im Bemühen um eine möglichst korrekte Formulierung, dicht an die gesetzlichen Vorgaben der EU-Vorschriften gehalten.

Einige Punkte werden aber auch in den Bundesländern unterschiedlich geregelt (siehe: Ermächtigungen) oder es existieren einzelne Beschlüsse oder Empfehlungen beispielsweise bezüglich Stempel oder Laminierungen im EU-Pass (siehe: EU-Heimtierausweis).

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der angebotenen Informationen wird keine Gewähr übernommen. Es gelten ausschließlich die in den amtlichen Verkündigungsorganen veröffentlichten Textfassungen.




Allgemeines & Grundlagen >>>


Reisen zwischen Mitgliedstaaten >>>


Einreise bzw. Rückreise aus Drittländern >>>


Ermächtigung >>>

Vetion.de - Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2019/2020 bald erhältlich

Der Veti-Kalender ist der Taschenkalender für Studierende und junge TierärztInnen. Er ist ab Mitte August im Vetion.de-Shop zum Preis von EUR 8,99 zzgl. Versandkosten erhältlich. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

Rundum das Rindvieh ... und vieles mehr!
Datum: 17.08.2019 >>>>

Kleintierklinik in Mittelfranken sucht Tierarzt (m/w/d) ohne oder mit Erfahrung (TZ/VZ)
Datum: 17.08.2019 >>>>

Termine

Geriatrie
am 21.08.2019 >>>

Webinar: Korrekte Lagerung von Kleintieren beim Röntgen unter Berücksichtigung des Strahlenschutzes Teil 1
am 29.08.2019 >>>

Mehrwertsteuer für Fleisch

Wie stehen Sie zu der Idee, die Mehrwertsteuer für Fleisch auf 19% zu erhöhen?

Ich bin dafür! Es ist nicht einzusehen, warum für Fleisch 7% und für Apfelsaft 19% gezahlt werden muss.

Ich unterstütze das Vorhaben und bin zusätzlich für weitere zielgerichtete Preiserhöhungen!

Ich bin zwar für eine Preiserhöhung bei Fleisch, halte die Mehrwertsteuer aber für ungeeignet.

Ich lehne eine Erhöhung des Fleischpreises grundsätzlich ab. Der Preis ist ausreichend.