Floh- und Zeckenbekämpfung beim Hund

mit freundlicher Unterstützung von Intervet Deutschland GmbH


Einleitung

Zu den externen Parasiten oder Ektoparasiten beim Hund zählen neben Flöhen und Zecken auch Milben, Läuse, Haarlinge, Stechmücken, Fliegen und Sandmücken. Jedoch haben Zecken und Flöhe die größte Bedeutung, da sie gefährliche Krankheitserreger auf den Hund übertragen können.

Alle genannten Ektoparasiten haben gemeinsam, dass sie

• beim Wirt Hautveränderungen (Dermatitiden) hervorrufen können, die bisweilen durch Sekundärinfektionen mit Bakterien oder Pilzen (Malassezia spp.) verschlimmert werden können

• allergische Reaktionen (z.B. allergische Flohdermatitis, FAD) hervorrufen können

• Krankheitserreger auf das Wirtstier, aber teilweise auch auf den Menschen übertragen können (z.B. Einzeller, Bakterien, Viren, Endoparasiten), die zu schweren Krankheiten führen

• die Mensch-Tier-Beziehung beeinträchtigen können

In Deutschland kommen vor allem dem Katzenfloh, dem Gemeinen Holzbock und der Auwaldzecke als Überträger von Krankheitserregern auf den Hund große Bedeutung zu.

 

Floh

Gemeiner Holzbock

Auwaldzecke

Braune
Hundezecke

Erreger

Infektionszeit

Anaplasmose

 

X

   

Anaplasma phagocytophilum

< 24-36 Stunden

Babesiose

   

X

X

Babesia canis

< 48 Stunden

Borreliose

 

X

   

Borrelia burgdorferi sensu lato

17-72 Stunden

Ehrlichiose

     

X

Ehrlichia canis

Einige Stunden

FSME

 

X

   

FSME Virus

Wenige Minuten

Hepatozoonose

     

X

Hepatozoon canis

Mit dem Abschlucken der Zecke

Gurkenkern-bandwurm

X

     

Dipylidium caninum

Mit dem Abschlucken des Flohs

Daher ist es umso wichtiger, dass das Tier immer wirksam gegen Flöhe und Zecken geschützt ist.

Dieser Schutz gegen einen Befall mit Flöhen und Zecken wurde durch den Wirkstoff  Fluralaner revolutioniert!

Dieser wird dem Hund lediglich alle 12 Wochen* in Form einer schmackhaften Kautablette verabreicht.

Fluralaner zeichnet sich neben seiner guten Wirksamkeit vor allem durch seine gute Verträglichkeit aus.

*Gemäß Zulassungstext; sofortige und anhaltende abtötende Wirkung gegen Flöhe (Ctenocephalides felis) über 12 Wochen, sofortige und anhaltende Zecken-abtötende Wirkung gegen Ixodes ricinus, Dermacentor reticulatus und D. variabilis über 12 Wochen, sofortige und anhaltende Zecken-abtötende Wirkung gegen Rhipicephalus sanguineus über 8 Wochen.




Potenter Schutz >>>


Flöhe >>>


Zecken >>>


Ixodes ricinus >>>


Rhipicephalus sanguineus >>>


Dermacentor reticulatus >>>


Vektorkrankheiten >>>

Vetion.de - Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2018/2019 und TFA-Praxisplaner 2019 jetzt erhältlich

Der Veti-Kalender 2018/2019 sowie der TFA-Praxisplaner 2019 können ebenso wie verschiedene Lernkarten über den Vetion.de-Shop bezogen werden. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

Als Kleintierarzt nahe Heidelberg durchstarten?
Datum: 21.04.2019 >>>>

Lust auf Kleintiere & Schweine im Norden?
Datum: 21.04.2019 >>>>

Termine

Intensivworkshop „Neurologie mit Physiotherapie
vom 06.05.2019 bis 10.05.2019 >>>

Internationaler Veterinärkongress des Bundesverbandes der beamteten Tierärzte
vom 06.05.2019 bis 08.05.2019 >>>

Narkose mit Isofluran bei der Ferkelkastration

Aktuell wollen wir von Ihnen erfahren, wie Sie zur geplanten Verordnung stehen, dass Landwirte die Narkose mit Isofluran bei der Ferkelkastration durchführen dürfen.

Zur Umfrage >>>>