Kleintierarzt nahe Heilbronn gesucht!

Ob frischgebackener Absolvent oder routinierter Kleintierkollege: In unserer Kleintierpraxis im Neckar-Odenwald-Kreis können Sie ab sofort auf Klinikniveau als Tierarzt (m/w/d) tätig werden. Sehr großzügige, moderne Praxisräume bieten Ihnen von Osteosynthese über die komplette Internistik mit Inhouse-Labor bis hin zum CT alle Freiheiten. Auch Heimtiere und Exoten werden bei uns gerne umsorgt. Unsere Dienstzeiten im Schichtsystem inkl. Arbeitszeiterfassung ermöglichen geregelte Arbeitszeiten mit echten 38-40 Stunden/Woche. Wir unterstützen Sie gerne bei der Wohnungssuche und können Ihnen zur Überbrückung auch eine Unterkunft zur Verfügung stellen.
Was bieten wir Ihnen?
- Für Berufseinsteiger ein Bruttojahresgehalt von mind. 36.000 € (je nach Qualifikation, deutliche Steigerung nach Einarbeitungsphase)
- Selbstverständlich werden alle Überstunden und Zuschläge vergütet, außerdem zahlen wir ein 13. Monatsgehalt
- Wir übernehmen bei Interesse die kompletten Kosten für das General Practitioner Certificate der ESVPS im gewünschten Fachgebiet (s. www.improveinternational.com)
- Unsere Mitarbeiter schätzen den starken, familiären Zusammenhalt im Team
Was bringen Sie mit?
- Gerne bringen Sie Berufserfahrung in der Kleintiermedizin mit, aber auch absolute Anfänger sind herzlich willkommen und werden gründlich eingearbeitet
- Sie sind bereit, langfristig 1 Wochenenddienst/Monat und 1 Nachtdienst/Woche zu übernehmen (immer mit TFA vor Ort)
- Sie haben bereits ein Spezialgebiet oder möchten es finden und ausbauen
Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen (Stichwort „Kleintierfan im nördlichen BaWü“) oder kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.



Indra Nowak, Tierärztin
0176 - 60 60 08 76
jobs@tvd-finanz.de

Noch nicht das Richtige dabei?
Mehr spannende Jobs gibt es auf www.tierarztstellenboerse.de

E-Mail

Homepage

Aufgegeben am: 25.08.2019    Letzte Aktualisierung: 10.09.2019

PDF

Zulassungspflicht für Betäubungsgeräte

Was halten Sie von der geforderten Zulassungspflicht für Betäubungsgeräte?

Ich unterstütze die Forderung uneingeschränkt.
Unglaublich, dass solche Geräte bislang nicht zugelassen werden müssen.
Eine Überprüfung von Seiten des Schlachthofs reicht aus.
Das ist nur wieder eine neue Schikane und ein Wettbewerbsnachteil.