01.11.2019: Klinik der Schaf- und Ziegenkrankheiten

Klinik der Schaf- und Ziegenkrankheiten

Die Herausgeber haben in der „Klinik der Schaf- und Ziegenkrankheiten“ ihre mittlerweile in die Jahre gekommenen Fachbücher „Lehrbuch der Schaf- und Ziegenkrankheiten“ (2001), „Schafkrankheiten“ (1975) und „Schaf- und Ziegenkrankheiten“ (1996) zusammengefasst und mit bekannten Namen der Schafpraxis (u.a. Kaulfuß) und spezifischen Teilgebieten (u.a. Daugschies, Lübke-Becker, Emmerich, Wieler) ergänzt.

Mit diesem Werk hat man das gute Gefühl, alle relevanten Informationen in einem Buch versammelt zu haben. Damit haben die Herausgeber allen Tierärzten mit Schafanteil sicher einen großen Gefallen getan. Weitere anvisierte Rezipienten und Nutznießer des gesammelten und aktualisierten Wissens sind Amtstierärzte, Studenten und Schafhalter.

Zum Inhalt

Die Unterteilung erfolgt nach Grundlagen, Krankheiten nach Organsystemen, Systemischen Erkrankungen (detaillierte Hintergrundinformationen zu den Erregern infektiöser Erkrankungen), Gynäkologie, Geburtshilfe und Andrologie, Neonatologie (inkl. Erbfehler), Anästhesie und Chirurgie.

Dabei ist ein deutlicher Schwerpunkt einerseits auf Geburt, Graviditätsstörungen und postpartalen Störungen sowie andererseits Stoffwechselstörungen und Mangelerkrankungen erkennbar, der sich in Bebilderung und Anzahl der „Hinweise für die Praxis“ niederschlägt. Damit sind die relevanten Themen der Praxis gut aufbereitet.

Alle Krankheiten werden mit Synonymen, Bedeutung und Vorkommen, Ätiologie und Pathogenese, klinischen Symptomen, pathologisch-anatomischen Befunden, Diagnosen und Differentialdiagnosen sowie möglichen Therapien vorgestellt. Die Gestaltung ist übersichtlich und ansprechend, die Inhalte sind auf den Punkt gebracht.

Positiv fallen auch die gut gefüllten Übersichtstabellen und einfachen Schaubilder auf, z.B. zu Durchfall-, Haut-, ZNS- Erkrankungen, Antihelmintikaresistenz, Virusinfektionen, Graviditätsstörungen sowie einige Anamnesebögen und ein umfassender Anhang mit Referenzwerten. Der universitäre Bezug der Herausgeber spiegelt sich in Bildern, vor allem seltener Krankheiten wieder.

Besonderheiten

Dem bekannten Problem, der wenigen für die Tierarten Schaf- und Ziege zugelassenen Medikamente und der Notwendigkeit der Umwidmung, wird mit einer übersichtlichen Kennzeichnung an den entsprechenden Stellen und nützlichen Dosisempfehlungen insbesondere im Kapitel Anästhesie und Analgesie entgegengewirkt.

Fazit

Zwar bleiben Ziegen eher eine Randerscheinung in diesem Werk und der Anspruch, „die existenten Besonderheiten in den Krankheitsverläufen zwischen Schaf und Ziege herauszustellen“, der im Vorwort des Buches geäußert wird, hätte sich gern auch im Layout niederschlagen können. Dennoch ist das Fachbuchbuch „Klinik der Schaf- und Ziegenkrankheiten“ sehr gelungen und als aktuelles deutschsprachiges Standard- Nachschlagewerk in der Tiermedizin undiskutabel.

Bibliografie

Klinik der Schaf- und Ziegenkrankheiten
Herausgegeben von Hartwig Bostedt, Martin Ganter, Theodor Hiepe
Dezember 2018
Thieme Verlag
ISBN: 978-3-13-242281-0 Verkaufspreis: 149,99 Euro
720 Seiten


Buch bei Lehmnanns Media bestellen

Dr. Julia Henning
Email

 

zurück

Online-Fortbildungen

Welche Arten der Online-Fortbildungen nutzen Sie? Wann machen Sie dies bevorzugt und welche Endgeräte nutzen Sie dafür?

Webinare
eLearning-Kurse
Animierte Präsentationen
Satelliten-Symposien
Unter der Woche tagsüber
Unter der Woche abends
Samstags
Sonntags
Feiertags
Standrechner/Laptop
Tablet
Smartphone