Adspektion...
      Palpation...
         Information!
Vetion.de - Homepage
Sitemap Kontakt Impressum Mediadaten / Preisliste Newsletter abonnieren Tierärzteverzeichnis Vetion.de - Homepage
de
Aktuelles
Fachinformationen
Fokusthemen
Tierarten Spezial
Video u. Audio
Recht Steuern
Externe Publikationen
Tierhalterinfos
Buchrezensionen
Industrie - News
Tierärztebereich
eLearning
Adressen Links
Gesetze
Spaß Spiel
Lexikon
Jobs Kleinanzeigen
Vetiosus
Shop
MyVetlearn.
MyVetlearn.de
Buiatrik.de
Vets4vieh.de
Tierhalter-Wissen.de
TFA-Fortbildung.de
VetMAB.de
Beruftierarzt.de
MyVetikalender.de
Buiatrik.de
Vets4vieh.de
Tierhalter-Wissen.de
TFA-Fortbildung.de
Beruftierarzt.de
ÖkoVet
Haftungsausschluss
Follow vetionde on Twitter
Endlich! Lang anhaltender Schutz für Katzen gegen Zecken und Flöhe vom 03.07.2016



Fluralaner schützt Katzen vor Zecken und Flöhen

Ab sofort gibt es von der MSD Tiergesundheit ein Präparat, das Katzen sowohl gegen Zecken als auch gegen Flöhe einen zuverlässigen und lang anhaltenden Schutz bietet.

Das Spot-on Präparat wird auf die Haut aufgetragen und enthält wie die bereits bewährte Kautablette für den Hund den innovativen Wirkstoff Fluralaner. Der Wirkstoff gelangt nach dem Auftragen in wenigen Stunden über die Haut in den Organismus und somit in den Blutkreislauf der Katze.

Sticht ein Parasit nun eine behandelte Katze, nimmt er den Wirkstoff auf und stirbt innerhalb weniger Stunden ab. Für die Katze (und den Hund) ist der Wirkstoff dagegen gut verträglich. Fluralaner zeichnet sich neben seiner guten Verträglichkeit durch seine lang andauernde Wirksamkeit, einen schnellen Wirkeintritt und eine einfache Anwendung aus. Das Fluralaner-Molekül wirkt schonend von innen heraus, besitzt ein ausgezeichnetes Sicherheitsprofil und bietet den Tieren zuverlässigen Schutz vor Zecken und Flöhen. Das neue Spot-on Präparat kann bereits bei Katzenwelpen ab einem Alter von 11 Wochen und 1,2 Kilogramm Körpergewicht eingesetzt werden.

Einfache Handhabung
Das flüssige Spot-on Präparat befindet sich in einer Pipette. Zum Auftragen wird die Kappe gedreht, bis der Bruch der Versiegelung zu spüren ist. Die Kappe verbleibt auf der Pipette und kann zum Öffnen nicht abgedreht werden.

Die zu behandelnde Katze sollte stehen oder liegen, wenn die Lösung an der Schädelbasis des Tieres aufgetragen wird. Dieser Applikationsort ist wichtig, damit die Katze anschließend nicht in der Lage ist, das Präparat mit der Zunge abzulecken.

Befinden sich mehrere Tiere im Haushalt, sollten sie sicherheitshalber solange getrennt werden, bis der Wirkstoff in die Haut eingezogen ist und nicht mehr abgeleckt werden kann. Wird der Wirkstoff dennoch versehentlich abgeleckt oder oral aufgenommen, stellt er kein Sicherheits- bzw. Gesundheitsrisiko dar.

Zum Auftragen wird das Fell gescheitelt. Dadurch kann mit der Pipette die Haut erreicht werden. Diese wird bei kleineren Katzen bis zu 6,25 Kilogram Körpergewicht komplett an einer Stelle ausgedrückt, während der Pipetteninhalt bei größeren Katzen auf zwei Stellen an der Schädelbasis verteilt werden sollte.

Es wird empfohlen, das Präparat abends vor dem Zubettgehen aufzutragen, da dann die Katze weniger aktiv ist und der Mensch den Wirkstoff nicht beim Streicheln abwischen kann. Die Flüssigkeit trocknet in wenigen Stunden.

Leichte Dosierung
Aufgrund der unterschiedlich nach Gewichtsklassen getrennten Pipettengrößen ist die Dosierung besonders leicht, da immer der ganze Pipetteninhalt aufgetragen wird.

Leben mehrere Tiere im Haushalt, ist es insbesondere für die erfolgreiche Flohbekämpfung wichtig, dass alle Tiere im Haushalt behandelt werden, da sonst die unbehandelten Tiere die Parasiten immer wieder einschleppen. Um den Erfolg zu gewährleisten, sind alle im Haushalt lebenden Katzen und Hunde ausnahmslos in die Behandlung einzubeziehen.

Mehr Informationen zu Zecken- und Flohbekämpfungsmaßnahmen unter www.zecken-und-flohfrei.de
Links / Literatur

Bearbeitet von:
Redaktion Vetion.de

Email
Homepage
   
Artikel bewerten
Wie bewerten Sie den Artikel ? Möchten Sie mehr zu
diesem Thema lesen
sehr interessant interessant weder noch wenig interessant uninteressant
ja nein
zurück
nach oben nach oben