Umfrage: Forderungen der BTK zur Bundestagswahl 2017

Hier sehen Sie die Ergebnisse der Umfrage:
Forderungen der BTK zur Bundestagswahl 2017

Wenn Sie an der Umfrage teilnehmen möchten klicken Sie bitte hier.

Bisherige Ergebnisse dieser Umfrage
Teilnehmer 551
Frage 1 Die Bundestierärztekammer hat bereits im Februar einige Forderungen der Tierärzteschaft an die Politik konkretisiert.

Welcher der folgenden Punkte sollte nach Ihrer Ansicht nach der Bundestagswahl als erstes in Angriff genommen werden?
Einheitliche Verschreibungspflicht für Tierarzneimittel in der EU 1 %
Verbot des Online-Handels mit verschreibungspflichtigen Tierarzneimitteln 19 %
Ausschluss von Tieren mit Qualzuchtkriterien von Ausstellungen und Prämierungen 18 %
Einführung einer verpflichtenden tierärztlichen Bestandsbetreuung 15 %
Einführung einer Tiergesundheitsdatenbank 15 %
Ergänzung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung um die fehlenden Tierarten wie Rinder 16 %
EU-weite Stärkung der Rolle des Tierarztes im gesundheitlichen Verbraucherschutz 16 %
zurück
Ergebnisse

Mehrwertsteuer für Fleisch

Blauzungenkrankheit

Narkose mit Isofluran bei der Ferkelkastration

Qualzucht bei Nutztieren

Afrikanische Schweinepest

Deutscher Tierärztetag 2018

Empfehlungen wegen der Hitze

Impfen für Afrika

TÄHAV-Novelle

EU-Datenschutz-Grundverordnung

TÄHAV-Novelle

Glyphosat-Entscheidung

Die Jamaika - Koalition

Staatsziel Tierschutz

GOT 2017



Zum Archiv älterer Umfragen

Vetion.de - Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2019/2020 bald erhältlich

Der Veti-Kalender ist der Taschenkalender für Studierende und junge TierärztInnen. Er ist ab Mitte August im Vetion.de-Shop zum Preis von EUR 8,99 zzgl. Versandkosten erhältlich. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

Rundum das Rindvieh ... und vieles mehr!
Datum: 17.08.2019 >>>>

Kleintierklinik in Mittelfranken sucht Tierarzt (m/w/d) ohne oder mit Erfahrung (TZ/VZ)
Datum: 17.08.2019 >>>>

Termine

Geriatrie
am 21.08.2019 >>>

Webinar: Korrekte Lagerung von Kleintieren beim Röntgen unter Berücksichtigung des Strahlenschutzes Teil 1
am 29.08.2019 >>>

Mehrwertsteuer für Fleisch

Wie stehen Sie zu der Idee, die Mehrwertsteuer für Fleisch auf 19% zu erhöhen?

Ich bin dafür! Es ist nicht einzusehen, warum für Fleisch 7% und für Apfelsaft 19% gezahlt werden muss.

Ich unterstütze das Vorhaben und bin zusätzlich für weitere zielgerichtete Preiserhöhungen!

Ich bin zwar für eine Preiserhöhung bei Fleisch, halte die Mehrwertsteuer aber für ungeeignet.

Ich lehne eine Erhöhung des Fleischpreises grundsätzlich ab. Der Preis ist ausreichend.