News


Lumpy Skin Disease erfolgreich durch Massenimpfungen eingedämmt

21.04.2017
Impfungen können großen Nutzen bei der Bekämpfung von Krankheiten haben. Dies zeigt auch das jüngste Beispiel, auf das die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hinweist. Nachdem die Lumpy Skin Disease 2013 in der Türkei bestätigt worden war, hatte sie sich bis 2016 in sieben südosteuropäischen Länder ausgebreitet. Die wichtigste Schlussfolgerung einer von der EFSA durchgeführten epidemiologischen Analyse ist, dass mit der durchgeführten Massenimpfungen von Rindern die Erkrankung in der betroffenen Region erfolgreich eingedämmt werden konnte. Die Lumpy Skin Disease wird durch ein Virus der Gattung Capripoxvirus verursacht. Sie äußert sich durch Knötchen auf der Haut der betroffenen Tiere. In schweren Fällen kann die Erkrankung auch tödlich enden. Die Krankheit ist in Deutschland anzeigepflichtig.
EFSA
Dr. Gerfried Zeller im Amt des 1. Vorsitzenden des des Fördervereins des FLI bestätigt 23.06.2017
Milchpreis steigt weiter - Milchmenge weiter konstant 23.06.2017
Erstes Weidefestival in Mecklenburg-Vorpommern 23.06.2017
Im Saarland dürfen ab Juli ökologische Vorrangflächen genutzt werden 23.06.2017
Online-Datenbank für geprüfte Desinfektionsmittel 23.06.2017
Borna - Häufung in Oberösterreich 23.06.2017
Tierschützer zeigen angebliche Ferkeltötungen in Sachsen-Anhalt an 22.06.2017
Untersuchungsausschuss für Bayern-Ei-Skandal 22.06.2017
Verbraucher schätzen Regionalität der Produkte mehr als "Bio" 22.06.2017
Grüne kritisieren Entwurf für Naturschutzgesetz 22.06.2017
Infektiöse Anämie der Einhufer in Nordrhein-Westfalen 22.06.2017
Waldbrandgefahr vielerorts auf höchster Stufe 21.06.2017
Kehrtwende in der Agrarpolitik durch Präsidentin des BfN gefordert 21.06.2017
Hitzewelle für weite Teile der Welt vorhergesagt 21.06.2017
Förderung der Bioland­wirt­schaft als Antibiotika-Reduktionsprogramm 21.06.2017
Klimawandel könnte Bedingungen für Tropenviren in Europa entscheidend verbessern 21.06.2017
Domestikation der Hauskatze hat ihren Ursprung in Ägypten und im Nahen Osten 21.06.2017
Keine Wildvergrämung vor der Mahd - Landwirt wird wegen Tierquälerei angezeigt 20.06.2017
Amerikanische Faulbrut im Landkreis Görlitz nachgewiesen 20.06.2017
Pferdesteuer in Schleswig-Holstein ruft Widerstand an allen Fronten hervor 20.06.2017
Neuer Ebola-Impfstoff vermittelt lang anhaltende Immunität bei guter Verträglichkeit 20.06.2017
bpt kritisiert GOT-Anpassung 19.06.2017
NRW ist offiziell BHV1 frei 19.06.2017
Auch 2017 Seehundzählflüge im Wattenmeer 19.06.2017
H5N8 in drei Kleinbetrieben in Belgien 19.06.2017
Arzneimittelmarkt spiegelt schwierige Lage der Nutztierhalter wider 16.06.2017
Darknet wird immer mehr zur Handelsplattform für illegale Wildtierprodukte 16.06.2017
850.000 Euro für neues Projekt gegen Bienensterben 16.06.2017
WWF fordert Politik und Verbraucher zu mehr Schutz von Meeresschildkröten auf 16.06.2017
Bundestierärztekammer warnt Hundehalter vor Hitzschlag im Auto 16.06.2017
Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt.
Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden
Sie in unserem News-Archiv.
zurück

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.

Veti-Kalender 2017/18

Die Abstimmung ist beendet. Hier geht es zum Siegerbild. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeigen:

Anfangsassistentin sucht Stelle im LK Gifhorn/Celle/Uelzen/Hannover
Datum: 24.06.2017 >>>>

Praxisteam sucht TÄ/TA zur Verstärkung im Kleintierbereich (Sachsen-Anhalt / Querfurt)
Datum: 23.06.2017 >>>>

Termine

Internationale Huftagung - Diagnose Hufrehe
vom 10.06.2017 bis 11.06.2017 >>>>

EuroCongress für Tiermedizinische Fachangestellte
vom 24.06.2017 bis 25.06.2017 >>>>

Staatliches Tierwohllabel

Was meinen Sie dazu? Blitzumfragen zu aktuellen Themen aus Tiermedizin und Tiergesundheit

Zur Umfrage >>>>