News

12.04.2019: Boehringer Ingelheim schreibt BVDzero-Stipendium für Studierende aus

Dank einer gemeinsamen Initiative von Boehringer Ingelheim und der World Association for Buiatrics (WAB) können Studierende der Veterinärmedizin auf der ganzen Welt eines von zehn BVDzero-Stipendien in Höhe von jeweils 1.000 Euro gewinnen. Für die Bewerbung wird vorausgesetzt, dass die Studenten sich im zweiten, dritten oder vierten Studienjahr befinden, eine besondere Leidenschaft für Rinder haben und Nachweise über akademische Exzellenz, Führungsqualitäten und außeruniversitärem Engagement bringen können. Mit dem BVDzero-Stipendienprogramm möchte Boehringer Ingelheim herausragende Tiermedizinstudenten aus der ganzen Welt fördern, aber auch ein Bewusstsein für die Bovine Virusdiarrhoe (BVD)
schaffen. Boehringer Ingelheim unterstreicht mit dieser Initiative zudem sein Ziel, Gesundheit und Wohlbefinden von Nutztieren langfristig zu fördern. Das aus Experten verschiedenster Herkunftsländer zusammengesetzte BVDzero- Komitee und ein Repräsentant der WAB werden aus allen BewerberInnen die Stipendiaten auswählen. Für alle Stipendiaten übernimmt Boehringer Ingelheim außerdem die Kosten für die Anmeldung zum World Buiatrics Congress in Madrid im Jahr 2020 und kommt für die Unterkunft auf. Das Einreichen der vollständigen Bewerbungsunterlagen ist bis zum 25. Mai 2019 möglich. Das dazu notwendige Formular kann unter www.bvdzero.com heruntergeladen werden. 


Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Mehrwertsteuer für Fleisch

Wie stehen Sie zu der Idee, die Mehrwertsteuer für Fleisch auf 19% zu erhöhen?

Ich bin dafür! Es ist nicht einzusehen, warum für Fleisch 7% und für Apfelsaft 19% gezahlt werden muss.
Ich unterstütze das Vorhaben und bin zusätzlich für weitere zielgerichtete Preiserhöhungen!
Ich bin zwar für eine Preiserhöhung bei Fleisch, halte die Mehrwertsteuer aber für ungeeignet.
Ich lehne eine Erhöhung des Fleischpreises grundsätzlich ab. Der Preis ist ausreichend.