News

05.11.2019: Kastration von Streunerkatzen in Niedersachsen

In Niedersachsen hat am 4. November eine Aktion zur kostenlosen Kastration von streunenden Katzen begonnen, wie das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mitteilt. An der Aktion beteiligen sich neben dem Ministerium auch die Tierärztekammer Niedersachsen, der Landesverband des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (bpt), der Deutsche Tierschutzbund und die Tierschutzorganisation TASSO. Das Land Niedersachsen stellt bis zum 20. Dezember insgesamt 150.000 Euro zur Verfügung. Damit sollen rund 2.300 herrenlose Katzen kastriert werden. Mit der Aktion will man an die beiden erfolgreichen Aktionen aus dem
Jahr 2018 anknüpfen. Im vergangenen Jahr waren 2.409 bzw. 2.728 Fundkatzen kastriert worden. Dabei spenden die beteiligten Tierschutzverbände jeweils 15.000 bzw. 10.000 Euro. Die praktizierenden Tierärzte spenden pro kastriertem Tier jeweils 25 Euro zurück. In Deutschland leben rund zwei Millionen herrenlose Katzen. Alleine in Niedersachsen sind es nach Schätzungen de Deutschen Tierschutzbundes rund 200.000 Tiere. Die meisten dieser Tiere befinden sich in einem schlechten Gesundheits- und Ernährungszustand. Mit der Kastrationsaktion soll die weitere Vermehrung dieser Tiere begrenzt werden.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Online-Fortbildungen

Welche Arten der Online-Fortbildungen nutzen Sie? Wann machen Sie dies bevorzugt und welche Endgeräte nutzen Sie dafür?

Webinare
eLearning-Kurse
Animierte Präsentationen
Satelliten-Symposien
Unter der Woche tagsüber
Unter der Woche abends
Samstags
Sonntags
Feiertags
Standrechner/Laptop
Tablet
Smartphone