Bundestagswahl 2017


Wählen Sie zur Bundestagswahl 2017, die Partei, die den Anliegen der Tiere und Tierärzteschaft am besten gerecht wird

Das Wahlprogramm für Tierärzte

Am 24. September dieses Jahres wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Zurzeit im Bundestag vertreten sind die Fraktionen der CDU/CSU, SPD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen und bis zuletzt die FDP. Was diese Parteien in ihrem Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2017 und bei Befragungen von Tierschutzorganisationen zu für Tierärzte interessanten Themen wie Antibiotika, Qualzucht oder Massentierhaltung sagen, lesen Sie in diesem Fokusthema.

Zudem haben wir für Sie Links gesammelt, mit denen Sie sich leicht noch weiter über die Wahlprogramme der großen und auch der kleinerer Parteien informieren können – etwa zum Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung oder zum speziell auf landwirtschaftliche Fragen ausgerichteten Agrar-O-Mat von agrarheute.de bzw. zum Agrar-Wahl-Check des Deutschen Bauernverbandes, der einen kompakten Einblick in die programmatischen Aussagen der Parteien liefert.

Stand: 3.9.17

Von Sophia Neukirchner




Wahlthema: Gesundheit >>>


Wahlthema: Landwirtschaft, Tier- und Naturschutz >>>


Forderungen der Bundestierärztekammer (BTK) an die Parteien zur Bundestagswahl 2017 >>>

Vetion.de - Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem Vetion.de - Newsletter
>>>>

Login eLearning-Kurse

Hier geht es zum Login für alle aktuellen eLearning-Kurse.
>>>>

Veti-Kalender 2019/2020 bald erhältlich

Der Veti-Kalender ist der Taschenkalender für Studierende und junge TierärztInnen. Er ist ab Mitte August im Vetion.de-Shop zum Preis von EUR 8,99 zzgl. Versandkosten erhältlich. >>>>

Jobbörse / Kleinanzeigen

Unter Jobbörse/ Kleinanzeigen finden Sie u.a. folgende Anzeige:

Rundum das Rindvieh ... und vieles mehr!
Datum: 17.08.2019 >>>>

Kleintierklinik in Mittelfranken sucht Tierarzt (m/w/d) ohne oder mit Erfahrung (TZ/VZ)
Datum: 17.08.2019 >>>>

Termine

Geriatrie
am 21.08.2019 >>>

Webinar: Korrekte Lagerung von Kleintieren beim Röntgen unter Berücksichtigung des Strahlenschutzes Teil 1
am 29.08.2019 >>>

Mehrwertsteuer für Fleisch

Wie stehen Sie zu der Idee, die Mehrwertsteuer für Fleisch auf 19% zu erhöhen?

Ich bin dafür! Es ist nicht einzusehen, warum für Fleisch 7% und für Apfelsaft 19% gezahlt werden muss.

Ich unterstütze das Vorhaben und bin zusätzlich für weitere zielgerichtete Preiserhöhungen!

Ich bin zwar für eine Preiserhöhung bei Fleisch, halte die Mehrwertsteuer aber für ungeeignet.

Ich lehne eine Erhöhung des Fleischpreises grundsätzlich ab. Der Preis ist ausreichend.